Unsere heimischen Arbeitsgebiete teilen sich in mehrere Landschaftkataster und Einzelobjekte auf.

329 Höhlen mit einer Gesamtganglänge von 37.330 m werden von uns betreut.

Alle Gebiete liegen im Bundeskatastergebiet 2.0 rechtsrheinisch.

Die Gliederung erfolgt nach Landschaftskatastern, die bis auf wenige Ausnahmen flächendeckend von uns betreut werden.

 

Emster Hochfläche (Hagen)

52 Höhlen, davon 20 verschlossen

Summe GGL Landschaftkataster 5.382,5 m

 

Steltenberg (Hohenlimburg)

29 Höhlen, davon 9 verschlossen

Summe GGL Landschaftkataster 1.339,5 m

 

Westsauerland

76 Höhlen, davon 29 verschlossen

Summe GGL Landschaftkataster 17.213 m

 

Niederbergische Kalkgebiete

92 Höhlen, davon 21 verschlossen

Summe GGL Landschaftkataster 6.447,5 m

 

Oberbergische Kalkgebiete

80 Höhlen, davon 37 verschlossen

Summe GGL Landschaftkataster 6.947,5 m

 

Zusätzliche Einzelobjekte

Zusätzlich werden folgende durch uns verschlossene Einzelobjekte von uns betreut:

  • Darläuer Höhle bei Altenaffeln 240 m
  • Frettermühler Wasserhöhle bei Finnentrop 528 m
  • Simonhöhle im Lörmecketal bei Warstein 800 m
  • Ostenberghöhle bei Bestwig 622 m

 


Stand Januar 2018